Starke Vorstellung gegen den bisherigen Tabellenführer aus Alberschwende

Im zweiten Heimspiel konnte am gestrigen Sonntag der zweite Sieg eingefahren. Ein sehr wichtiger, da mit einer neuerlichen Niederlage ein kompletter Fehlstart vermieden werden konnte. Vor allem in der ersten Halbzeit gelang unserem Team ein sehr überzeugender Auftritt.  

Auf die schwache Vorstellung vor einer Woche in Lauterach folgte nun eine deutliche verbesserte gegen den bisherigen Tabellenführer aus Alberschwende (1b). Die Ausgangslagen konnten nicht unterschiedlicher sein. Das junge Team aus Alberschwende konnte die drei Auftaktspiele allesamt gewinnen – Schwarzenberg hingegen hinkte mit nur einer gewonnen Partien deutlich hinterher. Doch spätestens nach 5 Minuten war allen Zuschauern in der Kräherau klar, dass die Hausherren dies nicht auf sich sitzen lassen würde. Das Team von Coach Günter Moosmann (immer noch sehr ersatzgeschwächt) versprühte von Beginn an große Leidenschaft, Aggressivität und unbedingten Siegeswillen. Alle Tugenden, welche vor einer Woche noch sehr fremd wirkten, wurden nun sehr überzeugend an den Tag gelegt. Hellwach präsentierten sich sämtliche, in weiß gekleidete Herren und sorgten so für deutliche Verwirrung beim Gegner. Schon nach wenigen Minuten fand die MEVO-Elf zwei hervorragende Möglichkeiten vor – allerdings fehlte noch die Konsequenz im Abschluss. Kurz darauf war es dann allerdings soweit. Ein schöner Spielzug, mit letztem Pass von Marco Moosmann fand den gut mitgelaufenen Thomas Flatz, welcher zum 1:0 einschob. Das Heimteam hielt das Tempo hoch, attackierte früh und ließ so dem Gegner keine Luft zu atmen. Logische Konsequenz waren weitere gute Möglichkeiten, welche teilweise auch verwertet werden konnten. Ein schöner Angriff über Clemens Olsen fand den freistehenden Adrian Braun, welcher sich nicht zweimal bitten ließ – 2:0. Die Zielstrebigkeit schien in die Körper + Köpfe unserer Jungs zurückgekehrt zu sein. Bester Beweis dafür war das 3:0, kurz vor dem Halbzeitpfiff. Schnell und präzise wurde in die Spitze gespielt, anschließend mit Übersicht auf den mit aufgerückten Clemens Olsen abgelegt, welcher dem Torhüter aus 16 Metern keine Chance ließ. Torhüter Markus Greber musste in den ersten 45 Minuten so gut wie gar nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Nach Wiederbeginn ließen die Hausherren das Ganze etwas gemächlicher angehen, was wiederum dem Trainer Günter Moosmann überhaupt nicht schmeckte. Es fehlte die Bewegung und letzte Konsequenz, die noch in der ersten Hälfte so gut umgesetzt wurde. Die Gäste versuchten dies für ihre Angriffsbemühungen auszunutzen und setzten immer wieder ihren schnellen Linksaußen in Szene. Doch meist fand dieser keine probaten Mittel gegen Schwarzenbergs gut stehende Defensive. Wie aus dem Nichts dann die endgültige Vorentscheidung. Ein Freistoßhammer des überragenden Clemens Olsen, unhaltbar für den Keeper der Gäste, schlug zum vierten und letzten Treffer für unsere Farben im gegnerischen Kasten ein. Damit schien der Wille der Alberschwender endgültig gebrochen. Es offenbarte sich den Hausherren unendlich viel Platz und wenig Gegenwehr des Tabellenführers. Teilweise gelang weitere, schön vorgetragene Offensivaktionen, welche alle unter einem Makel litten – das Spielgerät fand nicht den Weg ins Tor. Diese Schlampigkeit im Abschluss sowie die nachlassende Konzentration ließen den Gegner wieder erstarken. Der Anschlusstreffer gelang in Minute 78. Eine Ergebniskosmetik, so dachte man jedenfalls. Plötzlich wirkte die MEVO-Elf aus unerklärlichen Gründen sehr nervös und überließ den Gästen mehr und mehr Ballbesitz. Ein schöner Freistoßtreffer bedeutete fünf Minuten vor Schluss das 4:2. Das damit zusammenhängende, letzte Aufbäumen der Alberschwender sollte jedoch nichts mehr nützen – das Heimteam brachte den Sieg letztlich doch noch souverän in trockene Tücher.  

Eine sehr ansehnliche Vorstellung unserer Jungs, vor allem in den ersten 45 Minuten – darauf kann aufgebaut werden. Möchte man sich in der vordersten Tabellenregion festsetzen, bedarf es noch mehrerer solcher Leistungen – idealerweise dann natürlich auch über 90 Minuten. Am kommenden Wochenende wartete das nächste Derby. Wir sind am Samstag, 31.08. um 15:00 zu Gast bei unseren Nachbarn in Egg. Das Vorspiel (13:00) bestreitet unsere 1b-Mannschaft gegen das 1c-Team des FC Egg. Übrigens, auch unserem 1b-Team gelang ein Punkteerfolg – gegen den FC Alberschwende 1c erkämpfte man sich zuhause ein 1:1 Unentschieden. Torschütze war Lucas Meusburger.

Leave a Reply

*

code