Termine

Tabelle

FC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo Schwarzenberg







Zum Abschluss nichts zu holen in Tisis - 06.11.2017

Im letzten Spiel des Herbstdurchganges musste unser Team auswärts beim SC Tisis die Segel mit 0:3 streichen und überwintert somit auf dem siebten Rang der 2. Landesklasse.

Das nach wie vor stark dezimierte Team von Peter Wolf erwischte einen guten Start in die Partie und war sehr bissig. Der anfängliche Schwung wurde jedoch nach kurzer Zeit jäh unterbrochen. Nach einem Abstimmungsproblem in unserer neu formierten Abwehr konnte der gegnerische Angreifer nach 8 Minuten alleinstehend vor unserem Keeper das 1:0 für die Hausherren erzielen. In weiterer Folge ließen sich die Tisner weiter zurück fallen, machten die Räume geschickt eng und lauerten ihrerseits auf Konteraktionen. Gegen gut stehende Oberländer tat man sich extrem schwer in die gefährlichen Räume vorzudringen. Unser Team war zwar bemüht zählbares zustande zu bringen aber die Tisner verteidigten geschickt und man hatte nicht das Gefühl, dass unsere Mannschaft in der Lage war diesen Abwehrriegel zu knacken. Keine überraschenden Elemente im Spielaufbau und auch keine gelungenen Einzelleistungen die für Torgefahr sorgen könnten waren die Folge. Die einzig nennenswerte Chance hatte Jungspund Christoph Peter - er schloss aber zu überhastet ab und vergab somit die große Chance auf den Ausgleich.

 

Das Schwarzenberger Spiel bekam gleich nach dem Anpfiff einen weiteren Dämpfer. Nach lediglich 3 Spielminuten senkte sich ein Schuss im Strafraum unhaltbar über unseren Goalie zum 0:2 in die Maschen. Die Gastgeber zogen ihr Spiel konsequent durch und verteidigten auch in der zweiten Hälfte ihr Tor geschickt. Unser Team tat sich extrem schwer in die Nähe des Tores zu kommen. Konnte doch einmal durchgebrochen werden wurde der letzte Pass nicht konsequent gespielt oder es fand immer noch ein Bein eines Tisners den Weg zwischen Ball und Tor. Unser Team versuchte nochmal alles nach vorne zu werfen aber es wollte nichts mehr gelingen. Das 0:3 in der 90. Minute durch einen Konter war dann die logische Schlussfolgerung.

 

Alles in allem war es an diesem Tag einfach zu wenig um zählbares mit nach Hause nehmen zu können. So überwintert unser Team auf dem 7. Tabellenplatz und hat sowohl nach oben als auch nach unten noch Luft. So ist man im Herbstdurchgang doch etwas unter den Erwartungen geblieben und es darf gespannt sein ob unser Team im Frühling noch einen Angriff auf die vorderen Tabellenregionen vornehmen kann. Sollten die ganzen Langzeitverletzten wieder mit an Board sein und der Kader hoffentlich mal komplett sein dürfte jedoch noch einiges an Potential im Team fürs Frühjahr stecken.