Termine

Tabelle

FC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo Schwarzenberg







Wieder zurück in der Erfolgsspur - 06.06.2017

Die Niederlage gegen den Tabellenführer aus Frastanz wurde schnell vergessen gemacht. Im Duell der direkten Tabellennachbarn konnte der SC Hohenweiler dank einer starken zweiten Halbzeit mit 3:1 bezwungen werden.

Vergangenes Wochenende riss die kleine Siegesserie von vier Siegen en suite. Doch dies bedeutete nur einen kurzen Rückschlag. Der SC Hohenweiler kam diesen Sonntag mit breiter Brust in die Kräherau - spielten die Leiblachtaler doch eine äußerst erfolgreiche Rückrunde. Die Partie begann jedoch sehr verhalten. Keiner der beiden Kontrahenten wollte zu viel Risiko eingehen, was sich in einer überaus chancenarmen ersten Halbzeit widerspiegeln sollte. Der Gast verstand es, die Räume geschickt eng zu machen und den Schwarzenberg Spielaufbau früh zu stören respektive gar nicht erst aufkommen zu lassen. So sahen sich die Mannen um Kapitän Simon Bischof gezwungen, vermehrt mit langen Bällen zu operieren, was angesichts der körperlichen Voraussetzungen in unserer Sturmreihe nicht die beste Option war. Doch dies war nicht nur auf die gute Arbeit des Gegners sondern auch auf die fehlende Laufbereitschaft in unseren Reihen zurückzuführen. So stand am Ende der ersten Halbzeit quasi nur ein ernst zu nehmender Torschuss für die Hausherren zu Buche. Etwas anders kann die Halbzeitbilanz der Gäste gezogen werden. Gegen Ende der 1. Spielhälfte erarbeiteten sie sich zwei, drei gute Möglichkeiten, unter anderem auch ein Stangenschuss - zum Glück aus Schwarzenberger Sicht konnten sie keine dieser Chancen verwerten. Wie so oft in dieser Saison zeigte die MEVO-Elf nach der Halbzeitansprache ein anderes Gesicht. Man fand sofort besser ins Spiel, gewann die ersten Zweikämpfe und zeigte sich zunehmend ballsicherer. Es wurde nun auch etwas mehr der Zug nach vorne gesucht, etwas mehr Risiko genommen. Und dies wurde umgehend belohnt. In Minute 50 legte Clemens Olsen das Leder an der Sechzehnmeterlinie retour für den heranstürmenden Renald Zündel der mit einem satten Linksschuss ins lange Eck für das 1:0 sorgte. Doch die Freude währte nur kurz. Ein paar Zeigerumdrehungen später konnten die Gäste durch einen eigentlich als "Ausputzversuch" geschlagenen Ball aus der eigenen Hälfte ausgleichen - der MEVO-Keeper bot dabei seine volle Unterstützung an. Es ging nun Schlag auf Schlag. Praktisch im Gegenzug hatten sich viele Beine im Strafraum des SC Hohenweiler versammelt, als Daniel Fritz sich ein Herz fasste - sein Schuss fand den Weg durch zahlreiche Beinpaare in die Maschen. Die Gastgeber agierten zunehmend dominanter und kamen mehrfach gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. In Minute 65 sorgte dann Goalgetter Adrian Braun mit dem 3:1 für den Endstand. Unsere Jungs verwalteten das Ergebnis gekonnt, ohne dass die Leiblachtaler nochmals ernsthaft zusetzen konnten.

 

Nun hoffen wir, die Saison in den verbleibenden beiden Partien gegen den FC Nüziders (Sonntag, 11.06. um 16:00 in Nüziders) und den SK Bürs noch erfolgreicher gestalten zu können.