Termine

Sa. 23 September 2017
FC Riefensberg - MEVO FC Schwarzenberg (16:00)

Sa. 30 September 2017
MEVO FC Schwarzenberg - SCR Altach 1b (16:00)

Tabelle

FC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo SchwarzenbergFC Mevo Schwarzenberg







Der Meister beendet die MEVO-Siegesserie - 29.05.2017

Nach vier Siegen en suite musste man sich auswärts beim SV Frastanz, dem bereits feststehenden Meister der 2. Landesklasse mit 1:3 geschlagen geben. Somit bleibt der Aufsteiger auf heimischem Terrain weiterhin ungeschlagen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie. Auf dem großen Platz versuchten beide Teams kontrolliert von hinten heraus zu spielen und ihre Angriffe möglichst gut zu koordinieren. Die Gäste fanden sich etwas schneller zurecht und ließen den Ball ansehnlich in den eigenen Reihen zirkulieren. Auch wurden vermehrt die Außenpositionen miteinbezogen, welche es zunehmend verstanden sich gut in Szene zu setzen. Der Tabellenführer agierte vorerst etwas verhalten und hatte in der Anfangsviertelstunde keine nennenswerte Offensivaktion vorzuweisen. Dennoch war den Frastnern der erste Torjubel vorbehalten. Dies geschah allerdings mit kräftiger Mithilfe unseres Pechvogels Michi Sulzer, der eine Rückgabe völlig unbedrängt ins eigene Tor bugsierte. Wieder einmal das gewohnte Bild - eine Unachtsamkeit und damit verbunden ein früher Rückstand. Doch die Antwort unserer Jungs ließ nicht lange auf sich warten. Nur kurze Zeit später ergatterte Youngster Jonas Bendhim das Leder und fackelte nicht lange. Sein ansatzloser Schuss kam etwas überraschend für den Torhüter und fand somit den Weg ins Tor - 1:1. Nach dem Ausgleichstreffer suchte die MEVO-Elf wiederum ihr Heil in der Offensive, wurde dafür aber umgehend bestraft. Mit einem Lochpass wurde unsere weit aufgerückte Defensive ausgehebelt - Frastanz' Topstürmer marschierte alleine auf Goalie Markus Greber zu und ließ diesem keine Chance. Die Begegnung bleib weiterhin unterhaltsam, woran die Jungs um Coach Dietmar Hochmayr einen großen Anteil hatten. Leider blieb Clemens Olsen nach einem herrlichen Freistoß die neuerliche Egalisierung des Spielstandes verwehrt, der Pfosten hatte etwas dagegen. Auch Jonas Bendhim vermochte es nicht, aus aussichtsreicher Position das Spielgerät in die Maschen zu befördern. Die Gastgeber hingegen zeigten sich gnadenlos effektiv. Noch vor der Halbzeit wurde ihnen (berechtigt) ein Foulelfmeter zugesprochen, welcher gleichbedeutend mit dem 3:1 war. Bei diesem Spielstand wechselten die Mannschaften auch die Seiten. In Abschnitt zwei ließen es die 22 Akteure etwas gemächlicher angehen. Angesichts der enormen Temperaturen auch kein Wunder. Es schien aber, als müsse die MEVO-Elf der doch kräfteraubenden ersten Halbzeit etwas Tribut zollen. Unsere Farben agierten nicht mehr ganz so spritzig und konnten vor allem offensiv nicht mehr denselben Druck entfachen wie noch in der ersten Hälfte. Frastanz zog sich zunehmend weiter zurück und konnte so die Räume geschickt zustellen, sodass es für unser Team immer schwerer wurde eine Lücke zu finden. Erst in der Schlussviertelstunde, als neue Kräfte in weiß das Spielfeld betraten, kam nochmals etwas Schwung in die Partie - doch auch das letzte Aufbäumen sollte nichts mehr nutzen. Beim berühmten letzten Pass fehlte meist die Präzision respektive vermochte keiner unserer Akteure die entscheidenden Akzente zu setzen. So blieb es am Ende beim 3:1 für den souveränen Tabellenführer aus Frastanz. Letztlich spricht das Ergebnis eine deutlichere Sprache als der tatsächliche Spielverlauf. Doch angesichts der fehlenden Kaltschnäuzigkeit bzw. den individuellen Fehlern geht der Sieg für die Hausherren sicherlich in Ordnung.