0:0 Unentschieden gegen Bludenz

In der Alpenstadt musste sich unsere Elf mit einem 0:0 gegen die dortigen Bludenzer begnügen. Ein Spiel bei dem mehr möglich gewesen wäre, das aber auch in das momentane Schema unsere Mannschaft passt.

 

In der ersten Halbzeit waren es unsere Jungs die mehr vom Spiel hatten und auch die gefährlicheren Möglichkeiten vorfanden. So waren es bei einem Abschluss von Clemens Olsen die Latte und bei einem vermeintlichen Abseitstor von Renald Zündel der Linienrichter die die Führung verhinderten. Die Bludenzer ihrerseits tauchten zweimal gefährlich vor unserem Gehäuse auf konnten jedoch ihre Chapncen auch nicht verwerten.

 

In der zweiten Halbzeit startete Unser Team wieder engagiert und mit mehr Spielanteilen ohne jedoch zwingend zu werden. In der 65. Minute sah ein Bludenzer Spieler die gelb-rote Karte und das Spielgeschehen verlagerte sich noch mehr in die Hälfte der Alpenstädter, welche ihren Defensivverbund noch weiter hinten und noch massiver postierten. Nach klarem Elferfoul an Markus Eberle blieb die Pfeiffe des schwachen Schiedsrichters jedoch stumm. Unsere Jungs versuchten den Abwehrriegel zu knacken, kamen aber kaum zu gefährlichen Torszenen. Auf der Gegenseite hatte unsere Defensive alles im Griff und es wurde nur noch bei zwei Standards etwas gefährlich. In der 90 Minuten steckte Thomas Fetz ideal auf Markus Eberle durch, welcher jedoch alleinstehend vor dem Bludenzer Keeper vergab. So blieb es beim 0:0 Unentschieden.

 

Bei besserer Chancenauswertung bzw. bei etwas mehr Glück (welches momentan definitiv nicht auf unsere Seite fällt) wäre ein voller Punkteerfolg durchaus möglich gewesen. Das positive war, dass hinten die 0 wieder einmal stand. Unser Team wird in dieser Woche alles daran setzen sich die nötige Konsequenz zu erarbeiten um am Wochenende wieder mal voll zu punkten.

Schon am kommenden Samstag steht eines der Highlights in der Kräherau an. Denn gleich drei! Mal heißt der Gegner FC Au. Um 12:30 kreuzen die Altherren beider Teams ihre Schwerter, um 14:00 die 1b Mannschaften und um 16 Uhr treffen die Kampfmannschaften aufeinander.

Leave a Reply

*

code